Denken Sie selbst und lassen Sie sich nicht Denken!

Denken Sie selbst und lassen Sie sich nicht Denken!

Denn nur Sie allein können dies verhindern! Wussten Sie, dass Sie sich krank denken können?

„Auch das Denken schadet einem zuweilen an der Gesundheit.“ Aristoteles (384 – 322 v. Chr.)

Denn, wenn wir uns heute darüber den Kopf zerbrechen „Was mache ich bloß, wenn ich das bekomme…“ oder „Hoffentlich habe ich mich nicht…“ oder wir sehen fast andauernd Werbung, die Grippe- oder Erkältungsmittel, mit kranken und schniefenden Personen anpreist. Was ist? Wir bekommen eine Erkältung oder sogar Grippe.

Wir haben unsere Gesundheit selbst in der Hand!

Wenn Sie dagegen denken „Ich bin abgehärtet…“, „ich bin vorsichtig und ich bin immun“ und sich nur vorstellen, wie sie gesund und munter eine Wanderung machen oder im Garten sind oder im Fernsehen sehen, wie gesunde Menschen Sport treiben oder vergnügt ihren Tag verbringen oder mit ihren Kindern herumtollen, werden Sie gesund, fit und dynamisch bleiben. Warum? Weil Sie so Ihre Selbstheilungskräfte mobilisieren!

Also bleiben Sie positiv, vorsichtig und besonders beschäftigen und glauben Sie an Ihre Wunschzustände, denn das Resonanzgesetz bringt uns das, womit wir uns eingehend und intensiv beschäftigen.

Überlegen Sie doch mal, was befürchten Sie?

Wenn Sie Ihren Ängsten glauben, davon überzeugt sind und somit Energie schenken…wird das Wirklichkeit. Je stärker wir an unsere Befürchtungen glauben, desto eher werden sie unsere Realität.

Das Gesetz der Resonanz versucht uns leider nicht vom Guten zu überzeugen, sondern bestätigt uns sogar noch in unseren Überzeugungen, indem es uns das in unser Leben hineinschickt.

Wovon wir überzeugt sind, das wird unsere Wirklichkeit.

Wenn wir das verstehen, dann können wir etwas tun. Wir selbst sind in der Lage,  etwaszu  verändern, indem wir bewusst unser Denken erneuern, indem wir bewusst positiv und lösungsorientiert denken.

Ich möchte Frieden, Gesundheit, Liebe und Freude, deshalb beschäftige ich mich auch nur noch damit.

Es hilft niemandem, wenn wir uns in den Negativschlagzeilen suhlen und diese immer weiter ausbreiten. Wenn das Massenbewusstsein sich auf Krankheit einstellt, ist niemandem geholfen.

Deshalb bin ich persönlich auch gegen eine Maskenpflicht, zumal sie weder wirklich hilft und dann auch noch gesundheitsgefährdend für den Träger ist. Meiner Meinung nach müsste es sogar im Freien verboten sein, sie aufzusetzen, denn sie ist krankmachend und an der frischen Luft sinnlos.

Doch das Schlimmste, die Maske verankert die Krankheit Covid19 und die Angst davor in den Köpfen.

Und wer diese Maskenpflicht anordnet, dem liegt nichts an unserer Gesundheit, der oder die will nur, dass wir konform und willig statt auf unsere eigenen Sinne hörend und selbstdenkend sind.

Denn Max Planck’s Theorie: „Eine neue wissenschaftliche Wahrheit pflegt sich nicht in der Weise durchzusetzen, daß ihre Gegner überzeugt werden und sich als belehrt erklären, sondern vielmehr dadurch, daß ihre Gegner allmählich aussterben und daß die heranwachsende Generation von vornherein mit der Wahrheit vertraut gemacht ist.“

Will man da mit der Impfpflicht mit einem nicht vollkommen ungefährlichen Stoff hier ein bisschen nachhelfen?

Einem Impfserum, dass in UNSERE GENE eingreift und Gefahren birgt, weil der Anbieter gar nicht die Zeit hatte, es vollkommen auf Nebenwirkungen zu untersuchen, aus Angst die Konkurrenz könnte schneller etwas anbieten.

Warum arbeiten diese Firmen nicht zusammen zum Wohle der Allgemeinheit? Zumal das Geld dafür (über 7,5 Milliarden) doch größtenteils aus Steuergeldern aus In-und Ausland  kommt. Nein im Gegenteil, es herrscht Konkurrenz und Gewinnmaximierungssucht, bei so einem, doch nach Regierungskreisen, angeblich ernsten Thema.

EIN IMPFSTOFFANBIETER, DER NUR DIE DOLLARZEICHEN IM AUGE HAT UND NICHT UNSERE GESUNDHEIT UND DANN NOCH NICHT MAL SELBST DAFÜR HAFTEN MUSS, IST EINE VORSÄTZLICHE KÖRPERVERLETZER IM LEICHTESTEN FALL ODER ABER SOGAR VORSÄTZLICHER TOTSCHLÄGER.

Da möchte ich mit Bettina von Arnim (1785 – 1859), deutsche Schriftstellerin folgendes raten:

Selbstdenken ist der höchste Mut. Wer wagt, selbst zu denken, der wird auch selbst handeln“

und somit sich an normale Vorsichtsmaßnahmen vor Ansteckung aller Art halten, ansonsten auch mal innehalten und sich um seine ausgestrahlte Energie kümmern.

Sich  fragen „wo gibt es unbewusste negative Emotionen, um die man sich jetzt kümmern könnte?“ Diese Wut, dieser Zorn und auch die Trauer kommen nicht von außen sondern sind in unserem Unterbewusstsein. Diese Gefühlsarten wurden jahrzehntelang unter einer dicken Schicht Ablenkung verdrängt und diese Deckelung ist eben durch die Anordnungen unserer Regierung aufgrund des Viruses, weggenommen worden. Das hatte auch etwas Gutes? Sie fragen warum? Hierzu habe ich vor einiger Zeit einen Beitrag geschrieben. (HIER ZUM NACHLESEN)

Ansonsten feiern Sie das kleinste bißchen Schöne, seien Sie dankbar dafür, träumen Sie vom Tollsten , was Sie sich vorstellen können und lachen Sie, freuen Sie sich. Strahlen Sie all das aus.

Und bedenken Sie immer 96 Prozent haben einen leichten Krankheitsverlauf in Deutschland!!!

und weltweit liegt der milde Verlauf von Covid 19 bei 98 Prozent.

Das ist etwas positives,oder?

Panikmache und mit Trauergesichtern betreten das Schlimmste ohne genaueres Wissen zu verbreiten das ist negativ und ein Angriff auf unser aller Gesundheit.

Ich weiß, dass mir das momentane Resonanzfeld der Medien nicht gut tun würde, denn es ist auf Anordnung des Bundesinnenministeriums negativ und Angst steigernd.  Wer mir nicht glaubt sieht sich doch bitte das bmi-corona-strategiepapier(link zum pdf) besonders Seite 13 an. Bis heute habe ich kein Dementi dazu gefunden oder gelesen.

Ich habe mich dafür entschieden, keine Sondersendungen, Berichte oder Reportagen in den öffentlich/rechtlichen Sendern oder in den etablierten Zeitungsmedien mehr zu diesem Thema mir anzuzusehen , anzuhören oder durchzulesen. Denn was bringen denn diese Unheil erwartenden und prophezeihenden Berichte? Nichts positives, höchstens dass unser Immunsystem geschwächt wird und angreifbarer ist.

 Ich habe vor langer Zeit im März dieses Jahres eine  junge Ärztin gehört, die in einem TV-Bericht, auf die Frage hin, wie sie mit ihrer Coronainfektion umgehe, meinte, es gehe ihr relativ gut und sie freut sich , nach ihrer Genesung ihren infizierten Patienten selbst ohne Gefahr, weil sie ja dann immun sei, beizustehen.

Aus dem vermeintlich Schlechten noch was positives sehen, das machte mir Mut, Zuversicht und positive Gedanken. Dies sind die besten Gesundmacher überhaupt.

Versuchen Sie es auch, was kann schon geschehen, wenn sie mitmachen, positiv zu denken, sich ihrer unbewussten Überzeugungen bewusst zu werden und diese zu überprüfen. Sie werden energiereicher, gesünder und freudvoller!

  • Denken Sie positiv und konstruktiv!
  • Lassen Sie sich keine Furcht einflößen
  • Bleiben Sie furchtlos!
  • Bleiben sie der Machthaber und bewusster Beobachter Ihrer Gedanken!
  • Halten Sie die Vorsichtsmaßnahmen ein
  • Sehen Sie in allem das Positive
  • Unterstützen Sie Ihr Immunsystem,
  • Glauben Sie an Ihre Gesundheit, sehen und stellen Sie sich selbst gesund und munter vor, leben Sie geradezu in dieser Vorstellung
  • Essen Sie gesunde natürliche Lebensmittel
  • Kümmern Sie sich liebevollst um sich selbst,
  • Hören Sie auf Ihren Körper bzw. auf Ihre Seele, dann muss diese nicht Ihren Körper bitten, Sie flachzulegen, damit Sie mal zuhören.

Sie sind der wichtigste Mensch in Ihrem Leben und nur Sie sind für Ihr Wohl zuständig, nur Sie! Kein anderer!

Ihre Brigitte H. Alsleben

Kommentare sind geschlossen.
error: Content is protected !!