Angst oder Zuversicht? Was ist besser? Zuversicht!

Angst oder Zuversicht? Was ist besser? Zuversicht!

„Jeder neue Tag hat zwei Griffe. Wir können ihn am Griff der Ängstlichkeit oder am Griff der Zuversicht halten.“

Henry Ward Beecher (1813 – 1887), US-amerikanischer Geistlicher

Was sind eigentlich Ängste? Doch eigentlich nur unsere ureigenen Gedanken über bestimmte Eventualitäten, die eintreten könnten. Also eine Art negatives Wünschen, oder?

Sind Sie vollkommen in der Gegenwart, wenn Sie sich ängstigen? Was ist denn Ihre größte Befürchtung? Ist diese Gefahr tatsächlich in diesem Augenblick wahrnehmbar da und nur eine Warnung, dass sie zum Beispiel an der Bahnschranke, hinter der gleich ein Zug vorbei rast, lieber stehen bleiben und auf das Öffnen der Schranke warten,  statt einfach so weiterzugehen?

Oder wie ich die letzten Wochen, mich immer wieder mit verschiedenen Befürchtungen verrückt gemacht habe, „was ist, wenn… “ Na toll, ich war in der Zukunft, statt in der Gegenwart das zu genießen, was da ist, was existent ist und was wahr ist. Keine Spekulationen über mögliche Intentionen und unlauteren Absichten von Dritten unterstellen, sondern nur die Gegenwart sich ansehen.

Also statt mich am Griff der Angst festzuklammern, den Griff der Zuversicht zu ergreifen.

Momentan ist alles eher unspezifisch, dass etwas passieren, oder wieder passieren könnte in der nächsten Zeit? Es bedrückten mich also eher Gedanken über eine mögliche Zukunft?

Und was rate ich da immer? Ja sich zu fragen, ist diese Zukunft denn jetzt in der Gegenwart?

Nein!

Es ist Zukunft und die ist noch nicht. Ergo machten meine Gedanken mir nur etwas vor und es ist noch nichts Wahres dran, an meinen Zukunftsängsten.

Habe ich tatsächlich vergessen, dass ich da immer den Rat gebe, mir darüber klar zu werden, dass es sich bei diesen nur um eigene, vollkommen ungewisse Gedanken handelt, von denen niemand weiß, ob sie jemals Wirklichkeit werden. Also ein klarer Fall für den bewussten Satz in diesem Moment:“Das ist nur ein Gedanke und der lässt sich ändern.“

Auch die Angst „Was ist wenn es eine Zwangsimpfung mit einem übereilt unausgereiften Impfstoff geben wird?“ hatte ich und ich wurde unruhig und dachte meine Güte, wenn nun diese Impfung, die überhaupt nicht wirklich geprüft wird, Pflicht wird, die in Deine Gene eingreifen könnte, die dich krank machen könnte oder dich sogar töten könnte. Was ist dann?

Für solche Fälle habe ich jetzt für mich „The work“ von Byron Katie  gemacht. Hier die kurze Anleitung, wie ich es praktiziert habe.

1, Der Gedanke „Was ist, wenn es eine Zwangsimpfung mit einem übereilt unausgereiften Impfstoff geben wird und ich könnte daran erkranken oder sogar sterben“   ist er wahr?

Mit dem Wissen, das ich mir über diese Art von Impfungen  angelesen habe, würde ich sagen,  Ja, es kann sein!

2, Kann ich absolut zu 100 % sicher sein, dass das wahr ist, „dass ich also wenn es eine Zwangsimpfung mit einem übereilt unausgereiften Impfstoff geben wird, an dieser Impfung erkranken oder sterben könnte?

Zu 100 Prozent nein, natürlich nicht.

3, Wie reagiere ich auf den Gedanken wenn es eine Zwangsimpfung mit einem übereilt unausgereiften Impfstoff geben wird, dass ich an dieser Impfung erkranken oder sterben könnte“ ?

Ich werde unruhig, gestresst, überlege, was man machen kann, Wut, Angst, Furcht, Ohnmacht… Das sollte nicht geschehen, das ist furchtbar…niedrig schwingende Energie wird von mir ausgesandt und das Wissen, dass ich dadurch niedrige Energie in mein Leben ziehe.

4, Was wäre ich ohne diesen Gedanken , „wenn es eine Zwangsimpfung mit einem übereilt unausgereiften Impfstoff geben wird, dass ich an dieser Impfung erkranken oder sterben könnte“

Ich habe meine Augen geschlossen und bin ins Jetzt gegangen, ich war gelassen ruhig, und mir kam in den Sinn:

  • es kommt wie es kommt,
  • es laufen so viele Aktionen und es wird die Wahrheit über den Komplott zwischen Industrie und Politik herauskommen;
  • Die Schweinegrippenimpfung war ja uch gefährlich und es ist herausgekommen;
  • es gibt Verfassungsgerichte
  • und es laufen Verfahren, die die Verletzungen unserer Menschenrechte in den letzten Monaten anprangern.
  • und es gibt den Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)
  • und es wird Covid19 wahrscheinlich bald gar nicht mehr geben
  • und somit eine Impfung hinfällig…
  • hat mich Gott schon einmal ins Messer oder hier besser gesagt in die Impfnadel laufen lassen, wenn er weiß, dass sie mir schadet? NEIN!!!!
  • Vertrauen auf Gott und die Zukunft zu haben
  • zuversichtlich in die Zukunft schauen
  • also die Zuversicht als Griff wählen

So habe ich höher schwingende Energie ausgesandt, die für die Welt besser ist.

Also nicht die reine Tatsache, dass es diese unausgereifte Impfung samt Impfpflicht, die uns angedroht wird, vielleicht mal geben wird, sondern mein Denken darüber hatte Auswirkungen.

Da Ängste also oft nur unsere ureigenen Gedanken über bestimmte Dinge sind, die eintreten könnten, also eine Art negatives Wünschen sind, versuche ich jetzt mal wieder bewusst mich mit Dingen und Erlebnissen zu umgeben und zu beschäftigen, wie ich mir meine und die allgemeine Welt wünschen würde und gebe keine Energie mehr an das ab, was ich nicht will.

„Das Leben ist schließlich ein Wunschkonzert“.

Ihre Brigitte H. Alsleben

 

Die Kommentare sind geschlossen.
error: Content is protected !!