Es wird Zeit, dass sich Politik und Verwaltung erklären und rechtfertigen müssen und uns entschädigen?!

Es wird Zeit, dass sich Politik und Verwaltung erklären und rechtfertigen müssen und uns entschädigen?!

Art. 5 Absatz 1 GG garantiert die Meinungsfreiheit. Dieses Grundrecht schützt die Freiheit, Meinungen frei zu äußern und zu verbreiten. Davon mache ich hier Gebrauch!

„Es ist also für jeden einzelnen Menschen schwer, sich aus der ihm beinahe zur Natur gewordenen Unmündigkeit herauszuarbeiten. Er hat sie sogar lieb gewonnen, und ist vor der Hand wirklich unfähig, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen, weil man ihn niemals den Versuch davon machen ließ.“

Immanuel Kant (1724 – 1804), deutscher Philosoph

Wann ist ein Mensch mündig?

Wenn er „als erwachsener Mensch zu eigenem Urteil, selbstständiger Entscheidung befähigt“ ist.

Wann ist ein Bürger mündig?

„Begriff Mündigkeit beschreibt das innere und äußere Vermögen zur Selbstbestimmung und Eigenverantwortung. Mündigkeit ist ein Zustand der Unabhängigkeit. Sie besagt, dass man für sich selbst sprechen und sorgen kann.“

Sind Sie, der diesen Beitrag hier gerade liest, also ein mündiger Bürger zu so etwas im Stande, dass er folgendes zulässt:

„Gesundheitsämter in mehreren Bundesländern fordern Eltern in der Corona-Krise dazu auf, ihre Kinder in häuslicher Quarantäne getrennt von der Familie in einem Raum zu isolieren und auch Mahlzeiten getrennt vom eigenen Kind einzunehmen – und das schon bei einem Verdacht auf eine Corona-Infektion! „

Oder wörtlich: „Sollten Sie die Absonderung betreffenden Anordnungen nicht nachkommen oder ist aufgrund Ihres bisherigen Verhaltens anzunehmen, dass Sie der Anordnung nicht ausreichend Folge leisten, ist eine abgeschlossene Absonderung aufgrund des Bevölkerungsschutzes in einer geeigneten geschlossen Einrichtung erforderlich.“

Bei den Empfängern der Anordnungen handelt es sich um Eltern von Kindern zwischen drei und elf Jahren.

Das ist ein Verbrechen und ein Unding überhaupt an so etwas zu denken oder zu fordern. Was für Ungeheuer haben wir in den Behörden! Das ist Aufforderung zur Kindesmißhandlung und das in Deutschland im Jahr 2020!!! Diese Anordner müssten selbst sofort aus ihren Stellungen entfernt werden und in die Psychotherapie. Wie sind diese Kreaturen, sorry Menschen kann ich zu so etwas nicht mehr sagen, die so etwas anordnen, dazu geworden. Ja, sie sind dazu geworden, nicht so geboren, sondern von ihren Eltern oder Erziehungsberechtigten zu solchen menschenverachtenden Lebewesen gemacht worden. Das erinnert an Erziehungsmaßnahmen aus der SED-DDR. Das Verhalten ist grundgesetzwidrig! Es ,macht die Kinder zu bloßen gefühllosen Objekten.

Das Bundesverfassungsgericht hat mal gesagt:„Es widerspricht der menschlichen Würde, den Menschen zum bloßen Objekt im Staat zu machen.“ Das ist und war in letzter Zeit hier aber der Fall! Wir waren und sind nur noch Objekte, die beiseite gestellt worden sind oder werden sollen. Und selbst wenn viele Menschen hier in Deutschland gewillt waren und sind, auf ihre Menschenwürde zu verzichten, heißt es aber: Auf die Menschenwürde kann nicht verzichtet werden, man kann sie auch freiwillig nicht von sich weisen.

Und bei Kindern dürfen wir das schon gar nicht!!!!!!!!!!!

Wollen wir solche Mitbürger? Wollen wir allen Ernstes solche Menschen? Wer will solche gefühllosen Monster? Denn wie glauben sie, werden solche Kinder, die so etwas erleben müssen?

Was ist hier zur Zeit eigentlich los?

Wenn ich zur Zeit einen Bericht über Deutschland schreiben müsste, würden folgende Zeilen aus Alice Millers Buch „Am Anfang war Erziehung“ S.77 u.  leider noch immer zumindest teilweise sehr passend zum Verhalten von Verwaltung und unserer Parteien uns  gegenüber sein:

„Die Mittel der Unterdrückung des Lebendigen sind: Fallen stellen, Lügen, Listanwendung, Verschleierung, Manipulation, Ängstigung, Liebesentzug, Isolierung, Mißtrauen, Demütigung, Verachtung, Spott, Beschämung, Gewaltanwendung bis zur Folter… Zur >>schwarzen Pädagogik<< gehört es auch, dem Kind von Anfang an falsche Informationen und Meinungen zu vermitteln…“

Es wird eine Meinung zum Virus, den ich nie geleugnet habe, vorgegeben. Und wehe die haben wir bösen Kinder nicht, dann gibt es aber Ärger.

Ja geht es noch. Wer seid Ihr regierenden Politiker eigentlich, dass Ihr zig wirkliche Experten/Wissenschaftler und deren Erfahrung nicht mal anhört, nein, sogar sie durch die Medien noch verspotten lasst, alles verschleiert, uns manipuliert und uns ängstigt, demütigt, misstraut, meiner Meinung nach auch belügt und mit Drohungen über zweiten Lockdown jetzt Ende August für x Monate foltert. Denn diese dauerhafte einseitige, panikverbreitende Berichterstattung über die die sog. Coronapandemie und weiteren Wellen ist ein Musterbeispiel aus Fehlinformation, Desinformation, Propaganda, Panikmache, die es zuletzt am Ende der Weimarer Republik seitens der NSDAP gab.

Apropos NSDAP, es waren die Nationalsozialisten, die kranke alte Menschen für nutzlos hielten“ die „Volksgesundheit“ förderten und forderten weil erst diese einen starken Staat ausmachen würde. Oder die NSDAP- Parolen wie „Deine Gesundheit gehört nicht dir!“ oder „Gesundheit ist Pflicht!“ passen doch ausgezeichnet zu unseren derzeitigen Politik. Oder nicht?

So etwas wollen wir  doch alle nicht!!!!

Da verstehe ich nicht, dass man die, die ihre angestammten Rechte einfordern sofort oder schon seit längerer Zeit, wenn die deutsche Politik nicht mehr als tolerabel empfunden worden ist, von allen Seiten mit allerlei Totschlagargumenten belegt wurden, auf die man nichts erwidern kann und konnte.

Wie ich das meine?

Alles, was in den letzten Jahren nicht den sog. Volksparteien passte wurde als Extremist, Nazi, Wutbürger oder was auch immer betitelt. Es kann nicht sein, dass man demokratisch und eigensinnig ist. das geht gar nicht, denn dann sei man Reichsbürger oder Faschist. So ein Quatsch. Ich bin weder das eine noch das andere und diese Politik, die die Richtungen Nationalsozialismus, Faschismus, linksextremismus usw. wollen, ist gerade das, was  ablehnt wird.

Jetzt zum Beispiel während der Corona-Zeit, sind es Coronaleugner oder wie Frau Esken, die SPD Mit-Vorsitzende, sie betitelt Covidioten. Von denen, wie der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder meinte man unbedingt geistig  Abstand halten sollte.

Wenn ich nicht wüsste, dass wir das Jahr 2020 haben, würde ich glauben, wir würden vor der Aufklärung im 18. Jahrhundert leben.

Denn irgendwie ist den führenden derzeitigen Politikern entgangen, dass wir alle ebenbürtig und gleichgestellt sind und unsere regiernden Parteien keine von gottgegebene Vormachtstellung innehaben, sondern wir schon das Recht auf Selbstbestimmung haben.

Wenn Sie so weiter machen, dann wird unser so viel beschworener Innerer Frieden schwer zu halten sein.

Denn nur so lange, Einer dem Anderen das Recht gibt so zu leben, wie dieser es möchte, natürlich nur so weit, dieser NICHT die Freiheit des Ersteren beschneidet, wird Frieden herrschen. Wenn ein Mensch oder eine Gruppe anderen Menschen ihre Lebensweise aufoktroyieren will, kommt es zum Unfrieden. Kriege entstehen so. Jedoch auch der Innere Frieden kann daran zerbrechen, wenn jemand alles zu tausend Prozent unter  Kontrolle haben möchte.

Wie ist es sonst zu erklären, dass wir uns total überwachen lassen sollen. Ein Tagebuch über unsere Kontakte führen werden sollen?

Warum wollen uns die herrschenden Politiker wohl am liebsten mit einem Peilsender ausstatten oder wann kommt das staatlich verordnete Überwachungssystem in der Wohnung? Vielleicht eine Kamera am Klo oder wöchentliche verordnete Arztbesuche mit Stuhl- und Urinprobe, um alle Werte dauerhaft überwachen zu können?

Oder ist es so wie Kant sagt, dass wir unmündige Menschen sind, die nicht mündig sein wollen,  nicht fähig sind Ihren eigenen Verstand und ihren eigenen Sinn zu haben.

Also lasst uns Eigenverantwortung tragen, eigensinnig sein und jedem Eingriff in unsere Freiheit entgegenstehen und Stopp sagen, gegen weitere Übergriffe von Seiten der Politik und gegen menschenverachtende Anordnungen gegenüber Kindern und Alten Menschen (Heimbewohner sind noch immer nicht frei und dürfen nur wie im Gefängnis Besuch empfangen)!

Zudem müssen sich Regierung, samt Bundesparlament undLänderparlamente in Deutschland rechtfertigen, warum Sie

  • uns in „Heimarrest“ gesteckt  haben, was der Haftgrund war?
  • Auf welchen Beweisen fusst unsere Festsetzung am 23. März 2020 eigentlich?
  • Und wenn sich unsere Unschuld herausstellt, steht uns doch auf jeden Fall eine Haftentschädigung für jeden einzelnen Tag unseres eingeschlossenen Lebens zu, oder?
  • Und muss sich nicht ein Untersuchungsausschuss um die Aufarbeitung der Vorgänge kümmern?

Unser Leben wird nicht durch Parlament, Bundesregierung und Gerichte und Medien  gerettet, wie die regierende Politik es gerne darstellt, sondern diese hat uns Wochen, in denen wir als mündige Bürger eigenverantwortlich, selbstdenkend und erwachsen hätten leben können, gestohlen, indem sie uns unschuldig einsperrten. Deshalb steht uns eine Haftentschädigung zu.

Wie ich eigenverantwortlich, selbstdenkend und erwachsen meine, können Sie in einem alten, aber nicht weniger aktuellem Beitrag vom      6. April 2020 mit dem Titel „Eigensinn mit Verantwortung für sich selbst zeigen und für unser aller Freiheit einstehen!“ HIER nachlesen.

Brigitte H. Alsleben

 

Kommentare sind geschlossen.
error: Content is protected !!