Durchsuchen nach
Schlagwort: Selbsterkenntnis

Was ist der Höhere Sinn dieser letzen Monate? Und hat sie einen Höheren Sinn für uns als Menschen? Ja!

Was ist der Höhere Sinn dieser letzen Monate? Und hat sie einen Höheren Sinn für uns als Menschen? Ja!

Könnten sie zur Zeit auch so die Wände hochgehen? Ich verstehe das eigentlich gar nicht, weil sich für mich nicht so viel geändert hat. Klar beim EinkauFen diese FFP2 Maske zu tragen, seit 16. Dezember keine Winter-Kleidung oder neue Winter-Schuhe direkt hier in den Geschäften kaufen zu können. Zum Glück hatte ich noch alles vom letzten Jahr und zum Glück konnte ich einiges online kaufen und es passte auch. Meine 80 Jährige Mutter hatte dieses Glück zwar durch mich auch,…

Weiterlesen Weiterlesen

Wer sich selbst bedingungslos liebt, wird andere nicht ihrer Freiheit, Gesundheit oder ihres Lebens berauben!

Wer sich selbst bedingungslos liebt, wird andere nicht ihrer Freiheit, Gesundheit oder ihres Lebens berauben!

Lassen Sie uns etwas Neues aufbauen, denn Altes kann nicht mehr verändert werden! Das heißt im übertragenen Sinne nicht über Altes zu meckern, zu jammern oder dagegen anzukämpfen, sondern die Umstände zu verändern, indem man etwas Neues aufbaut. Vor kurzem las ich bei Dan Millman in seinem Buch „Der Pfad des friedvollen Kriegers“ folgenden Satz: „Das Geheimnis der Veränderung ist, alle Energie nicht auf die Bekämpfung des Alten zu legen, sondern auf den Aufbau des Neuen.“ Wobei der Student Dan…

Weiterlesen Weiterlesen

Haben Sie Vorsätze für das neue Jahr 2021? Ich habe seit langem keine Vorsätze mehr für das Neue Jahr!

Haben Sie Vorsätze für das neue Jahr 2021? Ich habe seit langem keine Vorsätze mehr für das Neue Jahr!

Was ist ein Vorsatz eigentlich? In der Psychologie ist ein Vorsatz eine Entscheidung, in einer ganz bestimmten Situation ein ganz bestimmtes Verhalten zu zeigen. Der Vorsatz hat oft die Form „Ich werde, wenn ich 2021 in die Situation XYZ komme, mich so verhalten!“ Doch die meisten Vorsätze, würden wir doch gar nicht haben, wenn es da nicht etwas gäbe, das uns darauf aufmerksam macht, dass wir so wie wir sind oder uns verhalten, nicht richtig sind oder ist. Oder?! Kann…

Weiterlesen Weiterlesen

Liebe zu sich oder zu anderen ist doch so einfach? Nein, nicht, wenn man unbewusste Glaubenssätze hat.

Liebe zu sich oder zu anderen ist doch so einfach? Nein, nicht, wenn man unbewusste Glaubenssätze hat.

„Die Frauen lieben lange, ehe sie’s gestehen, die Männer lange nicht mehr, wenn sie’s noch beteuern.“  Emanuel Wertheimer (1846 – 1916) Vor einiger Zeit las ich dieses Zitat, und ich musste lachen. Denn es hat sich wohl nie etwas verändert. Dabei sind wir doch so viel offener geworden und haben doch eigentlich nichts zu befürchten. Was ist es denn dann, was uns nicht gestehen lässt oder noch so lange beteuern lässt. Es sind, meiner Meinung nach, unsere eigenen alten Glaubenssätze….

Weiterlesen Weiterlesen

Wissen wir eigentlich, was wir tun, wenn wir uns im Negativen geradezu wohlig wälzen?

Wissen wir eigentlich, was wir tun, wenn wir uns im Negativen geradezu wohlig wälzen?

Ich denke, viele wissen es nicht! Die, die sich jeden Tag mit der Panik und mit der Angst vor Krankheiten beschäftigen und  sich Stunde um Stunde davon einlullen lassen, werden wirklich krank oder ziehen krankmachende Situationen in ihre Lebenswirklichkeit. Zudem wird das eigene Immunsystem auf Null gesetzt und schützt nicht, wie normal vor Viren und Keimen. Mit meinem heutigen Beitrag möchte ich, dass man sich mal bewusst wird, was manche Dinge, die wir unserem Körper, unserem Geist und unserer Seele…

Weiterlesen Weiterlesen

Alsleben’s Adventskalender: 8. Dezember: Wenn wir Frieden haben wollen, ist es wichtig, dass wir uns unseres Unbewussten bewusst werden!

Alsleben’s Adventskalender: 8. Dezember: Wenn wir Frieden haben wollen, ist es wichtig, dass wir uns unseres Unbewussten bewusst werden!

Untersuchungen zeigen nämlich, dass wir mit unseren Überzeugungen nicht nur auf unser eigenes Leben Einfluss nehmen, sondern auch auf das unseres gesamten Umfeldes, denn wir sind nicht voneinander getrennt! Alles ist mit allem verbunden und beeinflusst sich gegenseitig. Besonders unsere emotional untermauerten und konservierten Überzeugungen aus der Kindheit, die wir damals für wahr hielten, sind es, die alles einfärben, was wir wahrnehmen und dafür verantwortlich sind, wie wir bestimmte, heute stattfindende Ereignisse deuten. Diese Kernüberzeugungen senden wir aus und die…

Weiterlesen Weiterlesen

Alsleben’s Adventskalender: 5. Dezember: Gefühle entstehen durch unsere ureigenen Gedanken über uns selbst und die Welt?!

Alsleben’s Adventskalender: 5. Dezember: Gefühle entstehen durch unsere ureigenen Gedanken über uns selbst und die Welt?!

„Das Glück ist kein leichtes Ding. Nur sehr schwer finden wir es in uns und anderswo gar nicht.“ von Nicolas Chamfort (1741 – 1794) Jeder wünscht es sich, Glück zu haben, glücklich zu sein und doch sagen immer weniger Menschen, dass sie es wirklich haben: das Glück oder glücklich sind. Doch oft ist es nur eine Frage der Wahrnehmung. Liegt also in dem Menschen selbst. Da fliegen wir extra tausende Kilometer, um etwas zu finden oder jemandem oder aus dem…

Weiterlesen Weiterlesen

Alsleben’s Adventskalender: 4. Dezember: Was schieben Sie gern vor sich her? Dies ist ein Zeichen!

Alsleben’s Adventskalender: 4. Dezember: Was schieben Sie gern vor sich her? Dies ist ein Zeichen!

Wofür? Dazu komme ich jetzt! Vor einiger Zeit bekam ich einen Fragebogen zugeschickt, um mich als Autorin näher vorzustellen. Ich also ans Werk und schon bei der ersten Frage stutzte ich, ja was ist das denn??? Die Frage lautete:“Womit prokrastinieren Sie am liebsten?“ Mein erster Gedanke ging Richtung „kastrieren? nein heisst ja krastinieren, kann ja nicht sein“ und dann wurde Dr. Google gefragt. Ach so, „prokrastinieren“ bedeutet soviel wie aufschieben. Auf die lange Bank schieben, hinauszögern, verschieben meinte der Fragende…

Weiterlesen Weiterlesen

Alsleben’s Adventskalender: 3. Dezember: Was sitzt Ihnen im Nacken?

Alsleben’s Adventskalender: 3. Dezember: Was sitzt Ihnen im Nacken?

Es sind Ihre Schatten!  Schatten sind wie ein riesiger unsichtbarer Rucksack, den wir immer mit uns herumtragen. Bis etwa zwanzig füllen wir ihn mit unseren ungewünschten Wesensanteilen, um dann bis zum Lebensende zu versuchen, diese dem Rucksack wieder zu entnehmen. (frei nach Robert Bly) Schatten umfassen all das, was außerhalb unseres bewussten Gewahrseins liegt. Gewahrsein heißt, man nimmt wahr, was ist. Man interpretiert also nichts in eine Sache oder Angewohnheit hinein, sondern nimmt diese einfach nur wahr. Schatten nehmen wir…

Weiterlesen Weiterlesen

Alsleben’s Adventskalender 2. Dezember: Sind Sie irgendwo sicher vor sich selbst? Nein!

Alsleben’s Adventskalender 2. Dezember: Sind Sie irgendwo sicher vor sich selbst? Nein!

„Was wunderst du dich, daß deine Reisen dir nichts nützen? Bist du es nicht selber, den du herumschleppst? Was dich forttrieb, sitzt dir unmittelbar auf dem Nacken.“ Sokrates (470 – 399 v. Chr.) Wie ist es, Sie gehen ins Büro. Wer ist dabei? Sie selbst! Wer ist bei Ihrem Spaziergang immer dabei? Sie selbst! Wochenende wo auch immer? Sie selbst sind dabei! Oder haben Sie schon mal eine Reise ohne sich selbst gemacht? Wenn Sie also wegfahren, aus dem Haus…

Weiterlesen Weiterlesen

error: Content is protected !!