Stopp! Hören Sie Ihrer Seele zu! Und wenn es sein muß, sagen Sie „STOPP“ zu anderen! Sie haben IMMER das Recht dazu!

Stopp! Hören Sie Ihrer Seele zu! Und wenn es sein muß, sagen Sie „STOPP“ zu anderen! Sie haben IMMER das Recht dazu!

Und wenn es sein muß, sagen Sie auch mal „NEIN!“ oder „STOPP, bis hier her und nicht weiter!“ zu anderen! Sie haben IMMER das Recht dazu! Es ist Ihr Leben! Und nur Sie können über Ihr Wohl entscheiden! Gerade, wenn es Ihr ureigenes Leben negativ tangiert und das, was  andere fordern Ihnen und besonders Ihrem Herzen nicht gefällt, dann ist es höchste Zeit „NEIN mit mir nicht!“ zu signalisieren Unser Herz sagt uns genau was gut für uns ist  und…

Weiterlesen Weiterlesen

Wann wollen Sie Ihr zweites Leben beginnen? Jetzt sofort?!

Wann wollen Sie Ihr zweites Leben beginnen? Jetzt sofort?!

Warum? Wieso zweites Leben? Lesen Sie den Text von Mario de Andrade (San Paolo 1893-1945) Dichter, Schriftsteller, Essayist und Musikwissenschaftler: „Meine Seele hat es eilig. Ich habe meine Jahre gezählt und festgestellt, dass ich weniger Zeit habe, zu leben, als ich bisher gelebt habe. Ich fühle mich wie dieses Kind, das eine Schachtel Bonbons gewonnen hat: die ersten isst sie mit Vergnügen, aber als es merkt, dass nur noch wenige übrig sind, begann es, sie wirklich zu genießen. Ich habe…

Weiterlesen Weiterlesen

Ob Andere mich gut finden, ist für MICH nicht entscheidend! Plädoyer für den Eigensinn

Ob Andere mich gut finden, ist für MICH nicht entscheidend! Plädoyer für den Eigensinn

„Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten, noch vor dem Kaiser kriechen.“ Benjamin Franklin (1706-1790 ) Denn er weiß, dass wir alle gleichwertig sind und auch wenn uns andere nicht mögen, wir trotzdem wertvoll sind! Denn „Ob die Anderen uns gut finden, ist nicht entscheidend“. Und genau dieser Satz „Ob die Anderen mich gut finden, ist nicht entscheidend“ müsste ein allgemeines Lebensmotto für jeden Menschen sein, denn man kann es nie allen Recht machen. Aber dazu bedarf es…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Berieselung mit negativen Meldungen und Horrorszenarien ist genauso gefährlich wie das Rauchen?!

Die Berieselung mit negativen Meldungen und Horrorszenarien ist genauso gefährlich wie das Rauchen?!

Wir haben ein Rauchverbot in Gaststätten, damit Menschen, die dort arbeiten nicht erkranken. Denn sie müssten es ja sonst Tag für Tag ihrem Körper zumuten. Es ist eine Art Verhältnisprävention. Die wünsche ich mir für die Medien. Ein Einschränken der reisserischen Presse, Reportagen oder Filme  mit Horrorszenarien aller Art, Gewalt und Verbrechen. Unsere Gesundheit und unser Frieden im Land und auf der Welt sollte es uns wert sein. Denn oft ist es so, dass man geradezu in Katastrophen- und Horrornachrichten…

Weiterlesen Weiterlesen

Werden Sie Ihr eigener Beobachter und somit Schöpfer Ihrer gewünschten Lebenswirklichkeit!

Werden Sie Ihr eigener Beobachter und somit Schöpfer Ihrer gewünschten Lebenswirklichkeit!

Indem sie alles vermeintlich Negative aus Ihrem Aufmerksamkeitsbereich verbannen und sich auf das Gewünschte konzentrieren. Denn Das, was du heute denkst, wirst du morgen sein … Buddha (560 – 480 v. Chr.) Wenn wir heute denken „Was mache ich bloß, wenn ich das bekomme…“ oder „Hoffentlich habe ich mich nicht…“  oder wir  sehen fast andauernd Werbung,  die Medikamente gegen Krankheiten anpreist mit kranken und leidenden Personen. Was ist? Wir bekommen Symptome oder werden sogar krank. Wir haben unsere Gesundheit selbst…

Weiterlesen Weiterlesen

Warum hören wir oft nur auf Leid, Schmerz und Unglück, bevor wir etwas verändern, statt schon vorher auf unsere Seele, innere liebevolle Stimme?

Warum hören wir oft nur auf Leid, Schmerz und Unglück, bevor wir etwas verändern, statt schon vorher auf unsere Seele, innere liebevolle Stimme?

„Schmerz ist der Arzt, auf den wir am meisten hören. Der Güte und der Weisheit machen wir nur Versprechungen, dem Schmerz aber gehorchen wir.“ Marcel Proust (1871-1922) französischer Schriftsteller und Sozialkritiker Man könnte auch sagen, wer nicht auf seine gütige Innere Weisheit (Intuition, Höheres Selbst) hört, muss fühlen und es auf die härtere Tour erfahren, dass irgendetwas in im eigenen Leben nicht rund läuft und Aufmerksamkeit haben möchte. Früher schrieb ich mal einen Artikel mit dem Titel„ Vom Glück und…

Weiterlesen Weiterlesen

Update: Account bei Instagram wieder aktiviert ! Und der Einfluß der eigenen Gedanken auf die Welt?!

Update: Account bei Instagram wieder aktiviert ! Und der Einfluß der eigenen Gedanken auf die Welt?!

Fotos und Zitatkarten werde ich trotzdem hier vermehrt zeigen, da ich meine Zeit bei Instagram sehr einschränken werde. Vielen Dank für Ihre lieben zahlreichen Mailgrüße. Meiner Mutter (82) geht es besser doch zeitweise ist sie  geistig abwesend und dement und benötigt Liebe, Aufmerksamkeit und Pflege. Zudem möchte ich aber auch wieder hier bei Ihnen der kleine Kiesel des Anstoßes sein, der mit den Blogartikeln mit dazu beiträgt, Liebe zu sich und somit auch zu anderen, Frieden, Freiheit und die Ebenbürtigkeit…

Weiterlesen Weiterlesen

Kein anderer Mensch ist für das eigene Wohlergehen verantwortlich! Nur man selbst ist für sein Wohl zuständig!!!!

Kein anderer Mensch ist für das eigene Wohlergehen verantwortlich! Nur man selbst ist für sein Wohl zuständig!!!!

„Da ich das ›Außer mir‹ nicht ändern konnte, so beschloss ich, das ›In mir‹ zu ändern.“ Johann Gottlieb Fichte (1762 – 1814), deutscher Theologe und Philosoph Wer kennt das nicht, dass man mal sagt „Ich bin außer mir vor Wut.“ Doch kann ich dieses „außer mir“ irgendwie beeinflussen? Nein es ist vielmehr ein Zeichen, dass es in uns etwas gibt, was beachtet werden möchte. Wenn mir persönlich etwas Unrechtes zustößt wie z. B.  Mobbing, Diebstahl, Anfeindung, Menschenrechtsverletzungen, Ausgrenzung oder ähnliches…

Weiterlesen Weiterlesen

Kann man einen Krieg durch Waffenlieferungen, Drohgebärden und Sanktionen beilegen? NEIN, wir fördern ihn dadurch noch!

Kann man einen Krieg durch Waffenlieferungen, Drohgebärden und Sanktionen beilegen? NEIN, wir fördern ihn dadurch noch!

„Kinder schlagen, wenn sie sich unbeobachtet fühlen, Fensterscheiben ein, Soldaten brennen selbst gegen den Befehl des Feldherrn das Lager ab, das sie verlassen, zerstampfen Getreidefelder und reißen Bauwerke nieder. Wer zwingt sie zu solcher Barbarei? Ist es allein die Lust zu zerstören? Oder wollen sich vielleicht die schwachen Menschen in der Zerstörung ein Denkmal ihres Muts und der Kraft setzen?“ Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues (1715 – 1747), französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller Um sich wenigstens einmal mächtig zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Ruhe bewahren und gelassen bleiben, ist jetzt der Ausweg! Ignorieren Sie die Horrormeldungen und die gewollte Panikmache und üben Sie sich in Gelassenheit und Ruhe!

Ruhe bewahren und gelassen bleiben, ist jetzt der Ausweg! Ignorieren Sie die Horrormeldungen und die gewollte Panikmache und üben Sie sich in Gelassenheit und Ruhe!

„Die beste Hilf‘ ist Ruhe.“ William Shakespeare (1564 – 1616) Oder die Worte von Reinhold Niebuhr  (1892-1971): „Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“ Gegen den Krieg in der Ukraine können wir derzeit nichts tun, außer dass wir unsere Politiker, unsere Volksvertreter dazu auffordern, dass Waffenexporte aus Deutschland in Kriegsgebiete sofort eingestellt werden. Und Diplomaten und Friedensstifter…

Weiterlesen Weiterlesen

error: Content is protected !!