Durchsuchen nach
Schlagwort: Lifecoaching

Alsleben’s Adventskalender:10. Dezember: Halten Sie an, wenn Ihnen Ihr Leben nicht gefällt! Nur Sie allein können etwas ändern!

Alsleben’s Adventskalender:10. Dezember: Halten Sie an, wenn Ihnen Ihr Leben nicht gefällt! Nur Sie allein können etwas ändern!

„Des Menschen größtes Verdienst bleibt wohl, wenn er die Umstände soviel als möglich bestimmt und sich so wenig als möglich von ihnen bestimmen läßt.“ Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832) Ist Ihr Leben ein Wenn-Dann-Leben? Also im Sinne von: Wenn ich das habe, dann bin ich happy, oder wenn ich das bin, dann klasse, oder wenn gutes Wetter ist, dann bin ich glücklich… Warum? Warum leben Sie kein Jetzt- Bin-Ich-Leben? Weil Ihr Leben nicht so toll ist? Dann stoppen…

Weiterlesen Weiterlesen

Alsleben’s Adventskalender: 9. Dezember 2020: Wo sind Sie jetzt gerade?

Alsleben’s Adventskalender: 9. Dezember 2020: Wo sind Sie jetzt gerade?

Wo sind Sie genau in diesem Augenblick? Nein, mich interessiert nicht, wo Sie sich jetzt gerade räumlich befinden. Sondern wohin haben Ihre ureigenen Gedanken Sie gerade jetzt in diesem Moment hin „entführt“? Und besser noch nachgefragt, haben Sie auf dem Beitragsbild den Nadelbaum links entdeckt oder den Efeu, der sich am rechten Baum hochrankt oder die Sonne, die eine Art Brücke zu Ihnen führen lässt, der Stein, der aus dem Wasser herausragt, die Insel und das Gebirgspanorama, das im Hintergrund…

Weiterlesen Weiterlesen

Alsleben’s Adventskalender: 7. Dezember: Angst bringt nichts!

Alsleben’s Adventskalender: 7. Dezember: Angst bringt nichts!

„Wenn ihr euch fürchtet, seid ihr schon geschlagen.“ William Shakespeare (1564 – 1616) Die Angstvorstellung wirkt stärker als die Realität!Und sie wirkt wie ein negatives Wünschen, Sie bekommen, das, was sie befürchten! Was ist Angst überhaupt? Definition im Wörterbuch lautet: Angst ist ein „beklemmendes, banges Gefühl, bedroht zu sein.“ Dieses Gefühl dient uns zum Schutz, um eben nicht bei Rot über die Ampel zu laufen und die Gefahr besteht verletzt zu werden. Wobei hier haben wir meistens keine Angst, weil…

Weiterlesen Weiterlesen

Alsleben’s Adventskalender: 6. Dezember: Ein Wort zum Nikolaustag

Alsleben’s Adventskalender: 6. Dezember: Ein Wort zum Nikolaustag

Hat die Unterdrückung der eigenen Erfahrungen in der Kindheit das Mitgefühl für die jetzigen Kinder und insgesamt unsere Empathie für uns selbst aber auch besonders für andere beseitigt? Oder schädigt liebloses, vernachlässigendes Verhalten der Eltern ein Kind nachhaltig, so dass es später keine Empathie empfinden kann? Beides wird wohl der Fall sein, denn neurologisch kann jetzt nachgewiesen werden, dass der Teil der für Mitgefühl verantwortlich ist, nicht ausgebildet worden ist, bei Kindern die misshandelt worden sind. Zudem sind diese Erfahrungen,…

Weiterlesen Weiterlesen

Alsleben’s Adventskalender: 5. Dezember: Gefühle entstehen durch unsere ureigenen Gedanken über uns selbst und die Welt?!

Alsleben’s Adventskalender: 5. Dezember: Gefühle entstehen durch unsere ureigenen Gedanken über uns selbst und die Welt?!

„Das Glück ist kein leichtes Ding. Nur sehr schwer finden wir es in uns und anderswo gar nicht.“ von Nicolas Chamfort (1741 – 1794) Jeder wünscht es sich, Glück zu haben, glücklich zu sein und doch sagen immer weniger Menschen, dass sie es wirklich haben: das Glück oder glücklich sind. Doch oft ist es nur eine Frage der Wahrnehmung. Liegt also in dem Menschen selbst. Da fliegen wir extra tausende Kilometer, um etwas zu finden oder jemandem oder aus dem…

Weiterlesen Weiterlesen

Alsleben’s Adventskalender: 4. Dezember: Was schieben Sie gern vor sich her? Dies ist ein Zeichen!

Alsleben’s Adventskalender: 4. Dezember: Was schieben Sie gern vor sich her? Dies ist ein Zeichen!

Wofür? Dazu komme ich jetzt! Vor einiger Zeit bekam ich einen Fragebogen zugeschickt, um mich als Autorin näher vorzustellen. Ich also ans Werk und schon bei der ersten Frage stutzte ich, ja was ist das denn??? Die Frage lautete:“Womit prokrastinieren Sie am liebsten?“ Mein erster Gedanke ging Richtung „kastrieren? nein heisst ja krastinieren, kann ja nicht sein“ und dann wurde Dr. Google gefragt. Ach so, „prokrastinieren“ bedeutet soviel wie aufschieben. Auf die lange Bank schieben, hinauszögern, verschieben meinte der Fragende…

Weiterlesen Weiterlesen

Alsleben’s Adventskalender: 3. Dezember: Was sitzt Ihnen im Nacken?

Alsleben’s Adventskalender: 3. Dezember: Was sitzt Ihnen im Nacken?

Es sind Ihre Schatten!  Schatten sind wie ein riesiger unsichtbarer Rucksack, den wir immer mit uns herumtragen. Bis etwa zwanzig füllen wir ihn mit unseren ungewünschten Wesensanteilen, um dann bis zum Lebensende zu versuchen, diese dem Rucksack wieder zu entnehmen. (frei nach Robert Bly) Schatten umfassen all das, was außerhalb unseres bewussten Gewahrseins liegt. Gewahrsein heißt, man nimmt wahr, was ist. Man interpretiert also nichts in eine Sache oder Angewohnheit hinein, sondern nimmt diese einfach nur wahr. Schatten nehmen wir…

Weiterlesen Weiterlesen

Alsleben’s Adventskalender 2. Dezember: Sind Sie irgendwo sicher vor sich selbst? Nein!

Alsleben’s Adventskalender 2. Dezember: Sind Sie irgendwo sicher vor sich selbst? Nein!

„Was wunderst du dich, daß deine Reisen dir nichts nützen? Bist du es nicht selber, den du herumschleppst? Was dich forttrieb, sitzt dir unmittelbar auf dem Nacken.“ Sokrates (470 – 399 v. Chr.) Wie ist es, Sie gehen ins Büro. Wer ist dabei? Sie selbst! Wer ist bei Ihrem Spaziergang immer dabei? Sie selbst! Wochenende wo auch immer? Sie selbst sind dabei! Oder haben Sie schon mal eine Reise ohne sich selbst gemacht? Wenn Sie also wegfahren, aus dem Haus…

Weiterlesen Weiterlesen

Alsleben’s Adventskalender 1. Dezember 2020

Alsleben’s Adventskalender 1. Dezember 2020

„Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewußtseins.“ Marie von Ebner-Eschenbach (1830 – 1916) Was ist eigentlich Gelassenheit? Meiner Meinung nach, ist es ein Nicht-gleich-in-Panik-und-Hysterie-Verfallen, wenn etwas Unerwartetes passiert, sondern ein erstmal Abwarten, wie es sich weiter entwickelt. Dies am besten gepaart mit einem Drang zur Informationsfindung in neutralen Medien. Doch wie schreibt Wikipedia: „Gelassenheit…ist eine innere Einstellung, …vor allem in schwierigen Situationen die Fassung oder eine unvoreingenommene Haltung zu bewahren. Sie ist das Gegenteil von … Aufgeregtheit…und Stress.“ Dieses Jahr…

Weiterlesen Weiterlesen

Ist ein Klaps zuviel für die Würde eines Kindes? Ja!

Ist ein Klaps zuviel für die Würde eines Kindes? Ja!

Auf jeden Fall, denn die Würde eines Menschen ist laut Grundgesetz unantastbar, auch wenn das zur Zeit für unser Land immer weniger gilt und von unseren gewählten Politikern momentan mit Füßen getreten wird, indem man Polizei auf friedliche Bürger hetzt, nur weil diese es wagen für unsere demokratischen Menschenrechte zu demonstrieren. Diese Politiker, die in ihrem Amt jetzt wohl richtiggehend aufgehen und sich darüber profilieren und sich wohl nicht mehr zur Allgemeinheit zählen. Denn warum sonst meinen sie immer „die…

Weiterlesen Weiterlesen

error: Content is protected !!